Teer-Gesinnung

Lyrik von Jürgen Riedel

weiter...
(Freitag, 19. Mai 2017)

Aufgewacht

Lyrik von Janina Niemann-Rich

weiter...
(Mittwoch, 17. Mai 2017)

Schnee von heute

Lyrik von Janina Niemann-Rich

weiter...
(Mittwoch, 17. Mai 2017)

Beruhigungsmittel & Co

In unserem Beitrag "Saufend in die Sklaverei" wurde bereits die Problematik im Umgang mit Alkohol angesprochen. Vor allem als Student sieht man sich aber zunehmend auch mit anderen Betäubungs- bzw. Beruhigungs- oder Schmerzmitteln konfrontiert.

weiter...
(Mittwoch, 17. Mai 2017)

Soziale Kälte an deutschen Schulen

Laut einer aktuellen Pisa-Studie zur Lebenssituation von Schülern, wird ca. jeder sechste Schüler im Alter von 15 Jahren regelmäßig gemobbt.

weiter...
(Montag, 15. Mai 2017)

Schleimiger Mittepopulismus

Lyrik von Jürgen Riedel

weiter...
(Montag, 15. Mai 2017)

Filmbesprechung: Der junge Karl Marx

Film: Der junge Karl Marx

Mit Unterstützung der EU, des Südwestrundfunk und anderer Förderer wurde der Film „Der junge Karl Marx" gedreht, der derzeit in vielen Städten gezeigt wird. Im Internet wird viel Werbung dafür gemacht. Ich war deshalb gespannt, was mich erwartete.

Mit Leserbrief - akutalisiert am 14.5.17

weiter...
(Sonntag, 14. Mai 2017)

Seminar: 100 Jahre Oktoberrevolution und ihre Bedeutung für heute

1918: Deutsche und russische Soldaten verbrüdern sich

1.Weltkrieg 1914-1918 Während des Waffenstillstands an der Ostfront 1918.
Deutsche und russische Soldaten feiern zwischen den Stellungen.

Bundesarchiv, Bild 183-S10394 / CC-BY-SA 3.0

Mit Prof. Grover Furr, USA - Autor des Buches "Chruschtschows Lügen"

Mit internationaler Beteiligung und Beiträgen u. a. aus Frankreich, Türkei, Dänemark (Seminarsprache: Deutsch)

Das vorläufige Programm gibt es hier.

Alle Plätze belegt! Buchung nur noch auf Anfrage - ohne Garantie!

weiter...
(Sonntag, 14. Mai 2017)
Arbeit-Zukunft


Liebe Leserinnen und Leser,

Dies ist die Homepage von „Arbeit Zukunft“, der Zeitung der „Organisation für den Aufbau einer kommunistischen Arbeiterpartei Deutschlands“.

Aber es soll auch Homepage und Zeitung von und für unsere Leserinnen und Leser sein. Der Titel „Arbeit Zukunft“ ist unser Programm für diese Internet-Seiten und unsere Zeitung. weiter...

Bestellen Sie Arbeit-Zukunft zweimal kostenlos (Probe-Abo):

Name:
Straße:
Ort:
Telefon:
E-Mail:

Wir brauchen deine Spende!

Die Zeitung Arbeit-Zukunft lebt allein von den Abo-Geldern und dem Verkauf.
Das reicht nicht um die Zeitung zu erhalten.
Deshalb brauchen wir Spenden!

Unser Konto:
Verlag AZ
Postbank Stuttgart
Konto-Nr.: 401 612 703
BLZ: 600 100 70


1412717 Besucher seit dem 01.01.2004